1. Eine gemeinsame Reise nach New York

Das onFire Team im Workshop

 

Eine gemeinsame Reise sollte gut geplant werden - diese Erfahrung haben bestimmt schon viele in der Vergangenheit selbst gemacht. Die Notwendigkeit, Kompromisse zu schließen, führt jedoch häufig eher zu einem semi-zufriedenen Zustand der jeweiligen Personen. Um jedoch alle Teilnehmer einer Reise vollends zufrieden zu stellen, bedarf es eines Konsens.

Ist dieser gefunden, gelingen Entscheidungen effektiver. Nicht anders ist es bei der Gestaltung und Ausformulierung der Unternehmensvision inklusive -Werte und deren notwendige Rahmenbedingungen, sogenannte Leitplanken.

2. Die Definition der eigenen Firmenvision

Als junges Unternehmen ist in der Anfangsphase auf vieles zu achten: Von der Namens- und Logofindung über den Aufbau einer Belegschaft und eines Kundenstamms bis zur Strukturierung von Projekt- und Finanzierungsmodellen - um nur einen Bruchteil zu nennen. Dabei wird ein wichtiger Baustein häufig, zumindest vorerst, zurückgestellt: Die Definition der eigenen Vision und Werte. Wofür soll mein Unternehmen stehen? Was möchte ich wie erreichen? Welche Kultur soll in meinem Unternehmen gelebt werden und wer soll diese mitgestalten?

Jene Fragen wurden zwar schon einmal zu Beginn unserer Unternehmensgründung grob formuliert, mit stetigem Wachstum bis hin zu einem derzeit 10 köpfigen Team bedarf es jedoch einer Aktualisierung jener Punkte - mit Einbezug eines jeden einzelnen!

Jene Fragen wurden zwar schon einmal zu Beginn unserer Unternehmensgründung grob formuliert, mit stetigem Wachstum bis hin zu einem derzeit 10 köpfigen Team bedarf es jedoch einer Aktualisierung jener Punkte - mit Einbezug eines jeden einzelnen! Und damit dies nicht zu unstrukturiert abläuft, jeder zu Wort kommt und die Chefetage den Angestellten genügend kommunikativen Raum zur Mitgestaltung lässt, entschieden wir uns für einen moderierten Workshop mit Thomas Fleischer.

3. Der Workshop mit Thomas Fleischer

Mit seiner souveränen Art führte er uns zu Beginn des Workshops in ein Gedankenexperiment, bei dem wir als Team einen Tagestrip nach New York planen sollten. Während dieser Reise wurden Aktivitäten geplant, gemeinsame Entscheidungen getroffen und Hindernisse überwunden, sodass jeder am Ende der imaginären Reise seine Ziele erreicht hatte und keiner zu kurz kam.

Thomas Fleischer zeigt Weg zur Vision

 

Im Anschluss an das erfolgreiche Gedankenexperiment spannte Thomas gekonnt den Bogen zur Unternehmensvision, die im Grunde nichts anderes als Grundstein und Ziel einer gemeinsamen Reise vereint. Gemeinsam versuchten wir uns an einer Definition unserer Vision und stellten die dafür benötigten Werte und Leitplanken auf. Dabei erwies sich Thomas, als neutrale Instanz, als große Hilfestellung, da er unseren Zwischenstand regelmäßig zusammenfasste und so Ordnung in das “Gedankenchaos” brachte. Auch gab er hilfreiche Anstöße für neue Betrachtungsweisen und Inhalte, die wir so zum entsprechenden Zeitpunkt möglicherweise noch nicht fokussiert hatten.

Als besonders nützlich stellten sich die Regeln heraus, die zu Beginn des Workshops von Thomas aufgestellt wurden, wie auch die kreative und aufwändige visuelle Aufarbeitung des Materials. Dieses verständliche Grundsetting verhalf zu einem diskussionsreichen und regen Austausch aller, ohne in Streitigkeiten oder fehlender Aufmerksamkeit von Teilnehmer:innen zu münden.

4. Unser Fazit

Am Ende des Workshops waren alle etwas geschafft, aber sehr zufrieden mit den Ergebnissen. In nur 5 h wurden wichtige Aspekte zur Unternehmensvision, -Werte und deren -Leitplanken gemeinsam zusammengetragen und jede:r konnte bei der Zukunft des Unternehmens mitwirken. Summierend wurden wichtige Meilensteine für die Zukunft definiert und Zuständigkeiten kommuniziert. All dies soll uns fortan helfen, unsere Arbeit mit gemeinsamen Zielen und Werten noch motivierter, fokussierter und zielstrebiger anzugehen. Allen, die bisher noch keine Zeit oder nicht den idealen Rahmen gefunden haben, ihre eigenen Vision und Werte konkret zu erfassen, denen können wir den Workshop von Thomas Fleischer, in Zusammenarbeit mit Marcus Schulz, nur ans Herz legen - vielen Dank!

Thomas Fleischer vor dem Whiteboard

PS: Unsere Vision sowie unsere Werte könnt ihr bald auf unserer Webseite einsehen!

Bild von Jens

Autor - Jens Piesker

Hat wahrscheinlich schon mehr Influencerinnen zu Marketingzwecken auf Instagram angeschrieben, als Frauen im realen Leben angesprochen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.